Social Media  

FacebookGoogle BookmarksRSS FeedPinterest
   

Vierter Reisetag 24.07.2013

Liebe Stampin’ Up! Fans,

der vierte Tag war für mich der Höhepunkt der Reise. Um 4:30 Uhr gab es Frühstück. Um 5:30 Uhr wurden wir mit dem Bus zum Salt Lake City International Airport gebracht.

Als ich mein Flugticket bekam wunderte ich mich warum FC drauf stand. Als ich eingestiegen bin war es mir klar First Class, sechs Deutsche Demonstratoren durften First Class fliegen, plus einige weitere aus den anderen Ländern. Da hat der Tag für mich schon aufregend begonnen.

Als wir am St. George Flughafen angekommen sind, ging es mit dem Bus weiter nach Kanab in die Produktionseinrichtung von Stampin’ Up!. Damit die Zeit im Bus schneller verging, spielten wir Bingo.

Ankunft in Kanab, zuerst gab es etwas zum Essen. Hamburger , Fleisch und Salat. Sowie einen leckeren Nachtisch.

Nach dem tollen Mittagessen durften wir die Fertigung anschauen. Jetzt folgen einige Bilder von der Herstellung der Stempel.

Durch das erhitzen des Gummis ist das Stempelmotiv entstanden. Jetzt werden die Stempelmotive zum abkühlen gelegt. Von unten wird Luft an die Stempel geblasen.

Jeder durfte sich ein Stempelset aus einer Kiste nehmen. Danke an Stampin’ Up!.

Das Entstehen der Stempelkissen. 

Zuerst wurde sehr viel Farbe über die Stempelkissen geleert, danach wurde alles vermischt. Im Anschluss wurden die Plastikschalen für die Stempelkissen zusammen gemacht.

Als nächstes kamen die Aufkleber, für die Farbe drauf Petrol.

Die Stempelkissen werden von Hand in den Plastikbehälter geklebt. Ich war sehr überrascht wie viel Handarbeit in diesen Produkten steckt.

Bei der nächsten Station geht es um das schneiden des Papiers.

Nachdem das Papier geschnitten ist wird es verpackt und es kommt der jeweilige Kleber mit der Bezeichnung der Farbe und so weiter drauf.

Nach der Führung entstand noch ein Foto am Stampin’ Up! Stein.

Es ging weiter an einen Spielplatz den Shelli gesponsert hatte. Der Spielpatz ist ausgelegt mit den Resten der Stempel. Für Kinder ganz bestimmt ein Paradies da die Stempelreste super gut nach geben.

Danach ging es mit dem Bus wieder zurück an den St. George Flughafen. Im Anschluß mit dem Flugzeug zurück nach Salt Lake City.

Am Flughafen in Salt Lake bekamen wir Lunch Pakete. Mit dem Bus ging es wieder zurück ans Hotel. Im Hotel angekommen lagen weitere Geschenke auf dem Bett.

Vielen Dank an Stampin’ Up! für die vielen Geschenke jeden Tag.

Es war ein Tag, den ich nicht vergessen werde.

Liebe Grüße

Jutta